Sonntag, 2. April 2017

[Rund um den Blog] #bloggerliebe - ein kleiner Beitrag für euch rund um meinem Blog...

Hallo ihr Lieben, 

heute gibt es mal einen etwas anderes Beitrag für euch, die Blogparade wird von der liebe Stefanie von Lesenlebenlachen.de ins Leben gerufen wurde. Bei der Blogparade geht es darum, dass einfach mehr Akzeptanz unter Bloggern entsteht und ich finde die Aktion so schön, dass ich sie auf allen meinen Blogs geteilt habe, also werden es heute recht viele Posts dazu. :) 
Ich verlinke euch den Orginalpost, dann könnt ihr alle mitmachen, wenn ihr mögt: ~*~ Klick ~*~

 ~ Warum blogge ich? ~
Für mich ist der Blog wie ein kleiner Schatz, mein Zimmer, in das ich mich zurückziehe, wenn die Welt um mich herum gerade mal wieder spinnt, zu laut oder zu belastend ist, dann kralle ich mir ein Thema, schreibe etwas dazu, bei der Bandbreite an meinen Blogs auch nicht wirklich schwer, weil ich mich ja auf mehreren Blogs bewege und daher immer etwas finde, über das ich schreiben kann. :) 


~ Warum gerade über Musik und Konzerte? ~
Musik und Konzerte sind für mich einfach wichtig und ich bin schon als kleines Kind immer wieder mit Musik in Berührung gekommen, mit 5 Jahre habe ich angefangen, Gitarre zu spielen, mit 12 Jahren kam dann das Keyboard dazu, beides mache ich heute noch gerne und oft. 
Über die Jahre hat sich natürlich der Geschmack verändert, heute höre ich anderes Sachen als noch vor 5 oder 6 Jahren, aber alte Lieben bleiben immer. Zu meinen alten Lieben gehören Westernhagen, Wolfgang Petry und Herbert Grönemeyer. Unterschiedlicher geht es kaum, aber das sind drei Künstler, die mich bis heute begleiten. Zudem höre ich sehr viel Musik, die deutsch gesunden wird, klar gibt es auch internationale Künstler, die ich toll finde, aber der Schwerpunkt liegt schon auf Bands und Künstlern, die sich mit deutsch profilieren. 
Einige Musiker habe ich in den letzten Jahre sehr gut kennengelernt und immer wieder, vor allem im letzten Jahr, bin ich darauf angesprochen wurden, warum ich denn nicht auch einen Blog über Musik mache, bei dem über die Bücher und meinem Alltagsblog würde immer so viel passieren, aber ich schreibe nie über die Musik, die ich immer wieder höre. Ich weiss nicht, warum ich das immer etwas vor mir hergeschoben habe, vielleicht weil ich mir dachte, dass es keinen Wert haben könnte, aber gerade für die Musiker, die ich gerne höre, die großtenteils auch nicht im Radio oder in den Medien stattfinden, ist sowas ein Geschenk und das musste man mir wahrscheinlich erst klar machen. 
Geplant war der Blog für 2017, an den Start ging er aber schon Mitte Dezember 2016, den Stein ins Rollen brachte dieser Lied:
An dieser Stelle muss ich auch an jemanden denken, der Musik liebt wie ich und über die Liebe zur Musik haben wir oft gesprochen, er hat mir vieles neues und tolles gezeigt, auch Bands, mit denen ich sonst sicher nicht in Berührung gekommen wäre, aber gerade das ist es, es geht um Geheimstipps, um Bands, die einfach nur ein gewisses Publikum erreichen und sonst eben im Untergrund bleiben, was aber nicht sein sollte. Die Musiklandschaft ist bunt und das soll eben auch die Bandbreite des Blogs werden.

~ Was möchte ich mit dem Blog erreichen? ~
Ich habe lange überlegt, ob so ein Blog Sinn macht, weil ich weiss, dass gerade die Musik sehr schnelllebig ist und Bands sich gründen und sich immer wieder auflösen, aber vielleicht ist es gerade das. Ich erhebe mit dem Blog keinen Anspruch über alles zu berichten, aber ich möchte gerne zeigen, dass es viele gute Bands und Künstler gibt, die eben fernab von Medien, Radio, Echo und Co. agieren, die man auch hören kann. Die möchte ich einfach gerne etwas unterstützen und ihnen vielleicht auch mal die Möglichkeit geben zu zeigen, dass es sie auch gibt und eigentlich keiner weiter über sie berichtet, aber es trotzdem Menschen gibt, die mehr über sie und ihre Arbeit schreiben wollen. Einfach eine Plattform bieten, die sie sonst eigentlich nicht haben und vielleicht auch den einen oder anderen zu Fan zu machen. ;)


Wenn ihr mögt, macht gerne bei der Aktion für mehr #bloggerliebe mit, ich würde mich freuen, wenn ihr mich den Link da lasst, weil es würde mich total interessieren, was ihr so denkt. :) 

Alles Liebe,
Katja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen